Afrika, letzte Hoffnung

CHF 30,00

In stock

SKU: ALH Category: Tag:

Product Description

Pier Paolo Pasolini – Afrika, letzte Hoffnung

“Pasolini bleibt ein Faszinosum”, sagte Maike Albath kürzlich in der Neue Zürcher Zeitung – diesem Faszinosum bleiben wir auch mit dem dritten Band unserer Pasolini-Renaissance-Ausgabe auf der Spur.
Nach Rom, andere Stadt und Reisen in 1001 Nacht begibt sich Afrika, letzte Hoffnung in den vergessenen Kontinent.
PPP schwärmte von Afrika – den dort enthaltenen Kulturen, Ritualen … Er sah Afrika als Fortsetzung Italiens, träumte von einem Kontinuum der bäuerlichen Welt und begeistere sich für die “Morgensonne der Freiheit nach dem Kolonialismus”. Wie immer, auch diesmal: Sorgfältig komponiert und zum ersten Mal ins Deutsche übersetzt.
Die aktuellen Fotografien von Didier Ruef zeigen ein Afrika der Zuversicht, des Aufbruchs, der Entwicklung.
Deutsche Erstveröffentlichung: Ein irritierendes Buch über den schwarzen, vergessenen Kontinent – Afrika, “letzte Hoffnung” für das reiche Europa?

“Pasolini remains a fascinating phenomenon,”  wrote Maike Albath in the Neue Zürcher Zeitung.
Pasolini raved about Africa, cultures and rituals and looked at Africa as a continuation of Italy in life and delight in the “morning sun of freedom after colonialism”.
The current photographs by Didier Ruef show an Africa of hope, of change, of development.
German first edition: An irritating book about the black, forgotten continent – Africa, “last hope” for the rich Europe?

Printed in Duotone.

Text

Herausgegeben von Peter Kammerer. Aus dem Italienischen von Annette Kopetzki und Dorothea Dieckmann.

Publisher

CORSO (Germany), published in September, 2011

ISBN

978-3-86260-032-8

Additional Information

Weight 1 kg
Dimensions 24 x 17 x 2 cm